Produkte
EUR 344,90
(0)
---

Label

  • iRobot

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Automatische und gründliche Reinigung dank gegenläufig rotierenden Bürsten und kraftvollem Saugmotor.
  • Staub, Pollen und Tierhaare werden im beutellosen Schmutzbehälter aufgefangen.
  • Erkennt selbstständig den Raum, navigiert um Hindernisse und Abgründe, stellt sich zudem automatisch auf verschiedene Untergründe ein.
  • Programmierbar - saugt automatisch während Sie Ihre Zeit für Wichtigeres nutzen.
  • Findet dank Raum-zu-Raum Funktion unterschiedliche Räume und renigt diese gründlich.

Farbe

  • Schwarz

Modell

  • Roomba 585

EAN

  • 5060155406831

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Staubsauger & Zubehör
EUR 469,00
(390)
iRoomba780 ist toll
H.Hankae (8. April 2014)

Der Roboter funktioniert super!!!
Die mitgelieferte LIGHTHOUSE bzw. VIRTUAL WALL funktionieren nicht immer (Bat ok, Abstand ok), Beschreibung von iRobot war mir für diese Fragen nicht hilfreich
Ein richtig guter Helfer!!
Anna L*** (6. April 2014)

ich hab jetzt meinen Roomba drei Wochen und würde den um nix der auf der Welt wieder hergeben. Super Helfer!
Roomba 780 Staubsaug-Roboter
Heide (4. April 2014)

Ein Spitzenteil, daß uns sehr viel Freude macht - und das auch nach einem Jahr.
Staubsaugen hat bei uns seinen Schrecken verloren - und die ersparte Zeit kann
man voll Freude in andere, auch sehr wichtige, Hausarbeiten investieren
Top Saugroboter!!! Definitv empfehlenswert
Normi (4. April 2014)

Also unser "Robi" putzt nun schon seit etwa 4 Monaten unser Haus, und das macht er einwandfrei! Für unsere Fliesen- und Laminatfußböden ist er super geeignet, nur unsere Teppichbrücken aus Hochflor müssen wir wegnehmen, da kommt er nicht rauf oder fährt sich fest. Er stürzt nicht die Treppe herunter und man kann ihn auch mal das Sofa absaugen lassen. Besonders unsaubere Bereiche erkennt er und die bearbeitet er auch besonders intensiv.
Die Programmierung benutzen wir garnicht, wir setzen ihn einfach in den Raum wo er gerade gebraucht wird und warten bis er fertig ist. Dieses zeigt er ja durch ein akkustisches Signal an. Auch die Reinigung ist ganz gut zu machen, den Staub kann mann gut mit einem konventionellen Staubsauger entfernen. Bei uns ist es so, dass meine beiden Mädels im Haus lange Haare haben, die sich um einige Anbauteile wickeln, aber auch hierfür wird das passende Werkzeug mitgeliefert.
Die Fernbedienung kommt auch ab und zu zum Einsatz, da Robi mit Vorliebe nachdem er fertig ist unter dem Sofa oder einem Schrank parkt.

Insbesondere muss ich jetzt mal den Kundenservice von Roomba loben. Am 01.04.2014 habe ich den Roomba zurück geschickt, da er von einem Putzeinsatz mit einem abgerissenen Sensor, welcher sich auf der oberen Seite befand, zurück kam. Ich bat um die Reparatur des Gerätes, aber statt dessen bekam ich gestern (03.04.2014) eine nagelneues Gerät zugeschickt! Das nenne ich Service und Kundenorientierung! Vielen Dank hierfür!!!!!

Er verschafft einem echt mehr Freizeit, da er das Staub saugen vollkommen selbstständig übernimmt. Dieses ist bei uns relativ nötig, da sich auf harten Fußböden mit Fußbodenheizung sehr schnell Wollmäuse bilden. Und die Haare unseres Golden Retrievers, der ab und an mit im Haus ist, tun ihr übriges...

Also gebe ich hiermit meine uneingeschränkte Kaufempfehlung!!!!
Robi macht genau das für das wir ihn angeschafft haben
Veit (3. April 2014)

Es ist ein Spass wie er hier sauber macht. Anfänglich etwas skeptisch, aber jetzt nicht mehr weg zudenken.Jeden Tag eine andere Etage im Haus. Bei den Treppen bleibt der Robi stehen und dreht wieder um. Findet immer wieder heim, auch wenn er mehrere Räume nacheinander reinigt. Wenn das Batteriesymbol aufleuchtet, dann schafft er es immer noch Heim zur Ladestation, auch wenn die mehr als 10m im anderen Raum ist. Wenn er über den Langhaarteppich saugt, dann merkt man dass er sich sehr stark anstrengen muss. (Ich nenne es "jetzt ackert und schimpft er wieder".) Aber er fährt an seine Ladestation und setzt dort wieder ein wo es aufgehört hat. Leichte Staubfusel auf den Fließen der Küche muss er manchmal mehrfach anfahren bis er sie einfängt. Aber liegen gelassen hat er letztendlich noch nichts. Bis jetzt kann ich nichts Negatives berichten. Den würde ich jederzeit wieder kaufen.
Das Verbrauchsmaterial die Filter sind vom Preis etwas überzogen, aber bis jetzt haben wir noch die erste Charge drin.
Sehr zufrieden
Christian (3. April 2014)

Auch nach 1,5 Jahren Betrieb. Einfach Klasse! Akku ok, Saugkraft ok. Ich kann das Gerät nur empfehlen. Ich nutze ihn aktuell zusätzlich zum normalen Saugen 2 mal die Woche. Er startet sobald ich aus dem Haus bin und erledigt zuverlässig rund 80m�
Ein klasse Helfer!
Mirja R*** (2. April 2014)

Auf Empfehlung einer Freundin haben wir uns für den iRobot Roomba 780 Staubsaug-Roboter entschieden. Seit ca. 1 Monat ist er nun bei uns im Einsatz und wir sind rundherum zufrieden. Anfangs hat er immer mal einen Raum ausgelassen. Dann mussten wir ihn noch einmal in dem Raum starten, die Tür schließen und ihn dort arbeiten lassen. Mittlerweile fährt er jedoch alle Räume ab.
It is awesome
Geronimo D*** R*** (31. März 2014)

It is a perfect electrodomestic. it is just what we wanted. We have a dog and my wife is pregnant, then we wanted to avoid cleaning everyday but having the house clean for the baby, Roomba has been the right solution for what we wanted.
The Jury is out
Raymond N*** (30. März 2014)

This machine does a lot of general vacuuming, yet the towers that are meant to guide its path don't seemingly work well, and the spider sweeper that protrudes from the vacuum base may throw up a lot of dust that does not get immediately and safely sucked into the NEPA filter system. Wife and I both have dust allergies that perhap have been worse after a Roomba cycle. We leave the house now before operating. A bit expensive for the quality. Otherwise, it's still early days with us, so we'll need to wait and see what place it has in our cleaning regime.
eine wirkliche Hilfe
Dani (29. März 2014)

macht super sauber und ist wirklich einfach zu bedienen. etwas störend ist jedoch, dass er teilweise "Probleme" hat seine Docking Station zu finden, bzw. sehr lange vor und zurück fährt, bis es passt.

Label

  • iRobot

Erscheinungsdatum

  • 2011-09-01

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Automatische und gründliche Reinigung dank gegenläufig rotierenden Bürsten und kraftvollem Saugmotor.
  • Staub, Pollen und Tierhaare werden im beutellosen Schmutzbehälter aufgefangen.
  • Erkennt selbstständig den Raum, navigiert um Hindernisse und Abgründe, stellt sich zudem automatisch auf verschiedene Untergründe ein.
  • Startet auf Knopfdruck oder nach Programmierung - 7 Arbeitszeiten pro Woche lassen sich vorprogrammieren.
  • Wird per Infrarotstrahl von Bereichen, die nicht gesaugt werden sollen, ferngehalten und erkennt stärker verschmutze Stellen, welche intensiv gereinigt werden.

Farbe

  • Silber

Modell

  • 780.04

EAN

  • 5060155404530

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Staubsauger, Staubsauger & Zubehör
EUR 89,95
(55)
Saugroboter
H. J*** a*** J*** (5. November 2012)

Nutze den Saugroboter täglich. Es saugt problemlos auch Tierhaare (2 Katzen) und auch Katzenstreu auf. Dünnere Stromkabel mag er gar nicht. Bleibt dann hängen und schaltet aus. Dickere Stromkabel wie etwa von einem Verlängerungskabel oder einer Steckdosenleiste bewältigt er aber, bzw. überfährt sie.Schmutzbehälter ist zwar ausreichend für meine kleine Wohnung, aber für ein ganzes Haus wohl eher nicht. Die seitliche Bürste kommt nicht ganz in die Ecken, das hat zur Folge das ich vor Gebrauch des Saugroboters den Schmutz von den Ecken einfach nach innen fege, um auch wirklich alles sauber zu bekommen. Alles in allem bin ich aber zufrieden mit ihm, da die Saugleistung wirklich gut ist.
Preis/Leistung stimmt!
Tina (1. November 2012)

Ich teste den Robosauger von Vileda jetzt ca. 2 Monat.
Wir haben in unserer 90 qm Wohnung nur Parkettboden und Fließen.

das Wohnzimmer hat ungefähr 26 qm und ich habe immer das L Programm ausgewählt.
Für das Schlafzimmer mit ca. 15 qm habe ich das M Programm gewählt.

Der Robosauger hat anstandslos alle Krümel, Haare und Staubflusen aufgesaugt! Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Im Badezimmer ist ein Stufe, daher kann ich auch bestätigen dass er mithilfe der Sensoren nicht irgendwo hinunter fällt.

Die Reinigung des Robosaugers führe ich wie in der Anleitung beschrieben durch und da ist wirklich überhaupt kein Problem dabei. Ich finde auch nicht das es lange dauert oder aufwendig ist, das kann ich von manchen Rezension nicht so ganz nachvollziehen. Außerdem wische ich das Gerät von außen mit einem leicht feuchtem Tuch ab.

das einzige was mich ein bisschen erschreckt hat, das er mit ganz schöner Wucht an Gegenstände stößt. Wir haben deshalb etwas schwarzen Schaumstoff vorne hin geklebt, dann passt das.

und natürlich muss man vorher aufräumen und eventuell Stühle hochstellen, wie beim normalen Staubsaugen auch, das versteht sich für mich von selbst und sollte zu keiner Abwertung des Produktes führen!

Der Sauger kann übrigens nicht über Hochflor-Teppiche fahren (steht in der Anleitung).

Ich kann das Gerät mit gutem Gewissen weiter empfehlen, ab und zu richtig Staubsaugen ersetzt es natürlich nicht komplett aber für die tägliche Staubflusen-Bildung und Krümelei ist es bestens geeignet. :-)
Nach 10 Monaten kaputt
Alexis B*** (1. November 2012)

Der Roboter stößt mit Wucht gegen Möbel und hat weiße Möbel kaputt gemacht. Jetzt ist der Roboter nach 10 Monaten schon kaputt und auf der Vileda website gibt es kein Infos über die Roboter die sie verkaufen (z.B. wie mann die reparieren lassen kann).
Ich werde ein Roboter von andere Marke kaufen.
Gut, wenn man mit den Einschränkungen leben kann
Miller3000 (31. Oktober 2012)

Der Saugroboter von Vileda ist unser erster Saugroboter überhaupt. Aufgrund des für einen Saugroboter günstigen Preises und der zumeist positiven Rezessionen haben wir uns für den Kauf entschieden. Zunächst erhielten wir ein Gerät, welches offenbar defekt war, wollte es doch immer durch eine Wand durchfahren. Nach einem Umtausch erhielten wir dann ein funktionierendes.

Grundsätzlich muss man festhalten, dass ein Saugroboter das normale Staubsaugen nie vollständig ablösen wird. Zumindest die der heutigen Generation. Aber man muss deutlich seltener selbst Hand anlegen, was eine große Erleichterung ist. Auf glatten Böden saugt der Vileda Saugroboter ausgezeichnet. Alles was an Krümeln oder Staub auf dem Boden liegt saugt er auf. Auf Teppichboden ist er etwas schlechter. Vieles wird aufgesaugt, aber nicht alles. Fusseln die bspw. in den Teppich hineingelaufen wurden, bleiben öfters liegen. Auch habe ich den Eindruck dass der Sauger Fusseln die an einer der Bürsten hängen wieder abstreift und somit den Boden gelegentlich selbst verschmutzt. Insgesamt ist aber auch ein Teppich dennoch sauberer als vorher, aber auf Teppich muss man deutlich öfter selbst saugen als auf glatten Böden. Wenn man ausschließlich Teppich in der Wohnung hat, würde ich wohl eher vom Kauf abraten. Auch beim auffahren auf Teppichläufer tut sich der Sauger manchmal schwer. Fährt er in der Mitte hoch, klappt es, fährt er über die Kante, knickt er den Teppich meist um und bleibt hängen. Abgründe erkennt er. Wir haben allerdings einen großen hohen Teppich, diesen erkennt er auch als Abgrund wenn er mehr oder weniger im 90 Grad Winkel darauf zu fährt. Teilweise fährt er aber fast parallel zur Kante entlang und nähert sich dieser langsam. Dann erkennt er den Abgrund zwar auch, dreht sich aber eher seltsam so das er öfters vom Teppich runter kommt und dort weiter fährt. Bei einer Treppe würde er in diesem Falle runterfliegen. Jedoch hat vermutlich auch niemand eine 3 m breite Treppe, bei der er sich langsam fast parallel annähern kann. Aber ich wollte diesen Hinweis geben, so dass man bei den ersten 2-3 malen vielleicht mal hinschaut, wenn er in der Nähe von Treppen fährt.

Wie unterscheidet sich der Vildeda Saugroboter denn nun von teureren Robotern? Es gibt in meinen Augen drei wesentliche Unterschiede. Wenn man mit diesen leben kann - ich kann es - dann ist der Roboter ein ausgezeichneter Kauf zu einem guten Preis.

- Der Roboter fährt so lange bis er gegen ein Hindernis stößt. Dann ändert er seine Richtung. Teurere Roboter erkennen die Hindernisse anhand eines Sensors und fahren drumrum. Man sollte dadurch vielleicht keine teuren Vasen oder ähnliches im Weg stehen haben. Möbeln macht der Sauger aber nichts.

- Der Sauger muss eigenständig wieder ans Ladegerät gesteckt werden. Teurere Sauger fahren selbstständig zur Ladestation, laden sich auf und fahren dann wieder weiter. Sehe ich als unproblemtisch an. Bei teureren Saugern funktioniert dies offenbar ohnehin nicht immer so wie vorgesehen, daher kein großer Nachteil.

- Der Vileda Sauger kennt keine virtuellen Räume. Mit virtuellen Räumen kann man dem Sauger sagen, wo er nicht hin soll. Bei uns soll er überall hin, daher vermisse ich diese Funktion nicht.

Ich komme mit den "Nachteilen" im vergleich zu deutlich teureren Geräten sehr gut zurecht. Das leeren des Behälters ist aktuell problemlos. Die Bürste habe ich noch nicht aufgeschraubt um sie zu reinigen. Ich reinige die Bürste aber nach jedem Saugen ein wenig und habe den Eindruck, dass so nicht all zu viel Dreck drin bleibt und man sich das oft als umständlich beschrieben aufschreiben für längere Zeit ersparen kann. Wer mit den o.g. Nachteilen zurecht kommt, der macht mit dem Vileda Saugroboter sicherlich einen guten Kauf.
Gute Hilfe.
Katharina H*** (14. Oktober 2012)

Ich habe mich bei der Bewertung für "nur" 3 Sterne gegeben, weil er eigentlich für den Preis gut funktioniert, aber natürlich niemals die Saugleistung eines "Großen" bringt. Aber das darf man von dem kleinen Helfer hier auch nicht erwarten. Aber er ist nützlich und ich bin froh, dass ich ihn für das saugen zwischendurch habe.
Klasse Helfer!
Edeltraud W*** (14. Oktober 2012)

Der kleine Staubsauger ist einfach eine klasse Hilfe im Haushalt. Natürlich darf man von ihm keine Wunder erwarten, aber während ich anderen Dingen im Haushalt nachgehen kann, saugt er einfach schon einmal die Böden und ich kann ihn jederzeit losschicken, wenn ich Krümel sehe. Staubsauger rausholen wäre da aufwendiger. Deswegen verdiente 4 Sterne.
Saugroboter
Lilith81 (11. Oktober 2012)

Ich hab mir den Saugroboter (im weiteren kurz SR) gekauft, weil ich es einfach leid war täglich oder jeden zweiten Tag zu saugen (mit einem Hund und einer Katze als Mitbewohner muss das leider öter mal sein).
Im großen und ganzen kann man sagen, dass der SR seine Pflicht gut erfüllt. Die große Sauberkeit kann man zwar aber leider nicht erwarten und auch für größere Räume denke ich mal eher ungeeignet, da mit vollem Akku nur 1h gesaugt werden kann und anschließend die Ladezeit mind. 4h beträgt. Auch beim Teppich ist es schwierig: Läufer/Bettvorleger gehen leider garnicht (die Ecken werden eingesaugt und der SR steht). Auch ist die Reinigungsbürste etwas knifflig zu reinigen, da die Schraube doch ziemlich klein ist.
Alles in Allem gebe ich 3 von 5 STernen: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist soweit ganz gut und wer nicht all zu viel erwartet und den SR hauptsächlich für die provisorische tägliche/2-tägliche Reinigung benutzen will kann eigentlich so nichts falsch machen
Leider Suizidgefährdet
aioobe (3. Oktober 2012)

Dies war mein erster Saugroboter. Für den Preis eine beachtliche Leistung. Wir waren sehr angetan.
Leider ist der kleine Roboter Suizidgefährdet und die Stufenerkennung funktioniert nicht immer. So das er manchmal die Stufen herabstürzt. Das wird er sicherlich nicht lange durchhalten, deshalb 3 Sterne.
3 Lampen Leuchten
Andreas P*** (18. September 2012)

Die 3 Lampen leuchten auch noch nach der Hauptreinigung:
Ich finde es eine Frechheit den Roboter so zu Planen. Ich habe meinen mal komplett zerlegt um ihn zu Reinigen.

Der Fehler ist bei der Turbine. Die Turbine vom Sauger ist verstopft. Da hilft nur den roten Deckel zu entfernen und die Turbine neben dem Auffangbehälter (3 Kreuzschrauben) auszubauen und zu reinigen.

Wenn die Turbine so leicht verstopft hätten sie eine Service Verkleidung einbauen sollen.

Sonst ist der Roboter ganz OK, wenn man weiß wie man ihn reinigen kann.

Hoffe habe hiermit geholfen
super Preis-/Leistungsverhältnis
2-Personen-Haushalt (9. September 2012)

Wir haben diese Saugrobotor zuerst in einem Elektronikfachhandel gesehen und waren fasziniert davon. Sofort machten wir uns auf die Suche nach einer abgespeckten Version, sollte am Anfang nicht so teuer sein.
Nach dem Durchlesen sehr vieler Kundenrezensionen (das ist der Grund weshalb wir jetzt auch mal eine schreiben), haben wir uns für Vileda entschieden.

Kurz und gut: Der Roboter fährt nicht sehr systematisch durch die Zimmer. Daher kommt es sehr wohl vor, dass Stellen nicht gereinigt werden. Dazu ist er ziemlich laut, kommt nahezu an einen normalen 2000Watt-Staubsauger heran.
Sehr schön ist allerdings, dass er überall drunter kommt. Er ist etwa 10 cm hoch und wenn man alle Hinternisse beseitigt (das trifft auf andere Roboter aber auch zu) kann man ihn unbeaufsichtigt herumfahren lassen. In unserem 2-Personen-Haushalt reinigt er das Wohnzimmer, das Schlafzimmer, den Flur und die Küche ganz gut. Wir saugen mit dem normalen Sauger fast gar nicht mehr.
Für mich war Anfangs wichtig, dass er alleine zurück in die Ladestation fährt. Aber das ist dann nicht so dramatisch, weil wir ihn sowieso nur einschalten, wenn wir daheim sind. Das Reinigen läuft schnell und problemlos, von kleinen Schräubchen, die man verlieren könnte, haben wir nichts bemerkt. Falls er mal unter einem Bett oder Schrank "liegenbleibt" weil z.B. Akku leer, piept er noch eine lange Zeit vor sich hin, damit man ihn findet.
Wir empfehlen das Gerät auf alle Fälle an Einsteiger weiter. Alles in allem sind wir zufrieden und es ist ein super Preis-Leistuns-Verhältnis!!!

Label

  • Vileda

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Lieferumfang: Saugroboter, Akku, Ladegerät, Wartungspinsel, Ersatz-Staubfilter, Ersatz-Eckenbürste
  • Ideal für alle Arten von harten Böden und für kurzflorige Teppiche und für unterschiedliche Raumgrößen geeignet: S (klein), M (mittel) und L (groß)
  • Kraftvolle 3-Stufen-Reinigung auf Knopfdruck entfernt Schmutzpartikel, Staub und Haare
  • Saugt intelligent und systematisch auch zuverlässig in Ecken, an Kanten und unter Möbeln. Treppen-Sensoren verhindern ungewollte Abstürze
  • Ohne Staubsaugerbeutel einfach zu entleeren

Modell

  • 137173

EAN

  • 4023103157668

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Staubsauger & Zubehör
EUR 298,00
(42)
I Robot 620
roland-maximilian (30. April 2013)

Grundsätzlich habe ich das Gerät gekauft, nachdem ich die Rezesion von meinem Vorredner "Mondensteinja" gelesen habe.
Ich kann all das, was er beschrieben hat, nur bestätigen.
Nun wollte ich wissen, wie verhält sich der Roboter wenn man Ihm 145 m� zur verfügung stellt( angegeben sind maximalleistung von 60 m�). Die Räume setzen sich zusammen aus 1 Wohn-Esszimmer( 50m�)hier ist die Station untergebracht. Dann weitere 3 Räme mit Bad aufgeteilt in die verbleibende Fläche, alles ebenerdig.
Was soll ich sagen, er hat alles gesaugt. Unter den Schränken und unter dem Bett war es danach Klienisch rein. Um die Fläche so Übersichtlich wie möglich zu machen habe ich alle Stühle auf die Tische gestellt, so konnte er frei wuseln.
Ich bin absolut von dem Gerät überzeugt und kann es nur empfehlen. Alles andere ist von meinem Vorredner bereits ausführlich beschrieben.
Ich bin überzeugt das weitere Käufer ebenso viel Spass damit haben werden.

Euer Roland.Maximilian
Macht Spaß
DS0304 (26. April 2013)

Habe den Kauf noch nicht bereut. Macht seine Arbeit ordentlich, auch wenn es manchmal etwas chaotisch aussieht. Am besten, man sucht sich einen anderen Raum in der Wohnung, wenn er arbeitet, da das Geräusch etwas lästig ist. Aber das kann man einrichten, und wo gehobelt wird, fallen halt Späne...
Ein sehr gutes Produkt!
Peter H*** (24. April 2013)

Ein Jahr habe ich überlegt, mir so einen Staubsauger Roboter zu kaufen. Dann habe ich zugeschlagen. Zwar nicht bei Amazon, aber das ist für die Produktbewertung ja egal. Der iRobot Roomba 620 reinigt perfekt. Es ist wirklich unglaublich wie gut er funktioniert. Wenn man die Wohnung für ihn ein wenig vorbereitet wie z.B. die störenden Kabel etc. etwas beiseite geräumt hat, dann ist er wirklich m.E. ein unentbehrlicher Helfer im Haushalt. Die bisherigen positiven Produktbewertungen kann ich nur bestätigen. Was für mich aktuell interessant war, ist, dass ich über Amazon direkt auf den Shop von iRobot gekommen bin und schon mal Ersatzbürsten bestellt habe (brauche ich zwar jetzt noch nicht, aber irgendwann schon und daher mal schon jetzt bestellt). Die Lieferung von iRobot habe ich am 23.4. 2013 erhalten, die Bestellung habe ich am 20.4.2013 aufgegeben und über Paypal bezahlt. Die Lieferung war also superschnell, zwischendurch wurde ich laufend von iRobot über den Bestellstatus per E-Mail informiert. Es ist also sehr beruhigend, dass man bei diesem Produkt nicht nur den bekannten schnellen und guten Service von Amazon genießen kann, sondern auch direkt vom Hersteller sehr gut bedient wird. Meine Frau ist auch von diesem Produkt jetzt begeistert, obwohl sie zunächst von einem Kauf abgeraten hat, da sie sich nicht vorstellen konnte, dass der iRobot funktioniert. Nun, Männer sind da etwas verrückter..... um es klar zu sagen, es ist kein Spielzeug, es ist, so meine Frau und ich, ein nützlicher Helfer im Haushalt. Hoffenlich hält er lange durch, wir würden ihn vermissen :-)
Perfekt!
Thomas G*** (24. April 2013)

Ich habe mich nach langem Überlegen für das 620er Modell entschieden. Er kostet nur die Hälfte vom 780er Spitzenmodell, und ich war skeptisch ob ich Leuchttürme und Programmierfunktionen wirklich brauchen würde. Also den 620er - und eben in jeden Raum tragen und manuell starten...

Aber der 620er hat meine Erwartungen weit übertroffen: Es ist überhaupt kein Problem mehrere Räume saugen zu lassen, ganz ohne Leuchttürme etc.! Es ist nur wichtig dass es keine Stufe die höher als ca. 1,5cm ist zwischen den Räumen gibt. Natürlich wird er eine Spur länger brauchen wenn er mehrere Räume auf einmal (ohne Begrenzung) saugen muss, aber das stört nicht.

Die Sensoren und die Logik etc. funktionieren wirklich sehr gut. Der Roomba fährt natürlich chaotisch herum, aber er fährt genauso zB einen Kreuz-förmigen Tischfuß exakt ab - also sehr schlau das Ding...

Man kann ihn auf Tische, Kästen etc. stellen und saugen lassen, runterfallen gibts nicht. Es rutscht höchstens das kleine Rad vorne über die Kante, dann sitzt er fest und ruft um Hilfe (aber gut, zum Kästen saugen wurde er auch nicht gemacht).

Tierhaare: Überhaupt kein Problem, geringerer Reinigungsaufwand als beim "großen" Staubsauger (kurzhaariger Hund - bei anderen Tieren kann das natürlich anders sein).
Ausleeren: Den Schmutzbehälter rausziehen, über den Mülleimer klopfen, wieder einsetzen. Viel einfacher als bei einem großen Staubsauger den Beutel zu wechseln.

Fazit: Wenn man weiß wie gut der günstige 620er ist wird man in den meisten Fällen keinen teureren Roomba kaufen wollen. Denn das einzige was man machen muss: Bevor man außer Haus geht einmal auf "Clean" drücken. Dann saugt er, und fährt zur Station zurück wenn der Akku leer oder die Wohnung sauber ist. Das ist sogar praktischer als eine Programmierung, weil man selbst am besten weiß wann der Roomba ungestört saugen kann.
Super Produkt!
AJ (24. April 2013)

Hat unserer Erwartungen in jeder Hinsicht erfüllt. Bei uns hält er Dielenboden mit Teppichen perfekt sauber. Findet sich auch in mehreren Zimmern zurecht. Beim Weggehen überlässt man ihm eine ganze Etage mit offenen Türen und bei der Rückkehr ist alles fertig. Leicht zu reinigen.
Liebe auf den ersten Blick
Bettina B*** (15. April 2013)

Als ich mich für iRobot Roomba entschieden habe, wußte ich nicht,auf was ich mich da eingelassen habe! Aber ich muß sagen dieses Teil ist wirklich gigantisch!!! Fährt durch die Wohnung und nimmt Staub auf wo ich mir gedacht hatte, da kann nix mehr sein! Heute war unser Friseur bei uns und als er fertig war habe ich " Robbi"( so heißt er jetzt bei uns! ) ins Bad geschickt. Wau!!! Er hat die ganzen Haare geschluckt!!!. Dieses Teil find ich richtig super! Unsere Hunde haben auch keine Angst vor "ihm"! Robbi läuft an ihnen einfach vorbei, ohne Probleme! Bin total begeistert!
Perfekter Haushaltshelfer!
Lothar (14. April 2013)

Befreit in meiner Abwesenheit unsere Wohnung perfekt von Hundehaaren und Staub! Bin begeistert! Jetzt fehlt nur noch die Virtual wall!
Eine tolle Anschaffung
S.J. (8. April 2013)

Würde ich jedem empfehlen! Eine tolle Ereichterung im täglichen Leben. Haben 80 m2, werden einwandfrei gereinigt.
Wenn mal nur 1 Raum zu reinigen ist, einfach Türe zu und fertig. Saugt fertig und bleibt dann stehen. Ausser er kann zur Ladestation zurück, dann macht er das auch!
Einfach super!!!!!
wir sind sehr zufrieden mit dem Produkt
Gerd M*** (7. April 2013)

tolles Produkt macht seine Arbeit gut, können wir nur weiterempfehlen
konnte ich mir anfangs nicht vorstellen, dass der Sauger so gut funktioniert
Üble Abzocke durch offensichtliche Netzteil Obsoleszenz (Geplanter Verschleiß)
H. M*** (5. April 2013)

Das Netzteil meines Roomba ging nach 2 Jahren und ein paar Monaten kaputt (knapp nach der Garantie) und der naive Käufer denkt dann: "Macht nichts, dann kauf ich einfach ein neues Netzteil". Mit der perfiden Strategie einer Abzockfirma, die das Netzteil als eine Art Falle benutzt (im Stile vieler Druckerhersteller mit überteuerten Patronen) habe ich nicht gerechnet.

1. Der Amazon Kundendienst verweist darauf, dass ein Roomba Netzteil nicht einzeln bestellbar ist, sondern nur der ganze Robot gekauft werden kann. Wer ein Netzteil einzeln will, muss sich an den vom Hersteller autorisierten Kundendienst wenden.

2. Der Roomba Kundendienst lehnt es ab, einfach ein neues Netzteil zu schicken. Man muss erst nachweisen dass man einen Roomba hat und sein defektes Netzteil einschicken, danach bekommt man einen Kostenvoranschlag, und wenn man den annimmt, wird das Netzteil repariert. Auf Nachfrage, was dies höchstens kosten kann wird ein Preis von 60 Euro genannt. Der Hersteller will verhindern dass die billigen Netzteile aus den USA hier verfügbar sind und deshalb wird nur an Besitzer eines alten Netzteils verkauft, (deshalb dieser langwierige und bürokratische Akt) wurde mir ebenfalls mitgeteilt.

3. Im deutschen Internet kommt man bei einer Google Suche auf ein Roobma Netzteil für 35 Euro. Bei einem Anruf bei der zugehörigen Hotline erfährt man jedoch, dass dieses "Sonderangebot" nur für Leute gilt, die bei dieser Firma einen Roomba gekauft haben und dies nachweisen, denn Roomba verhindert den freien Verkauf...

4. Die Firma Roomba bekommt für mich einen extrem üblen Beigeschmack wegen dieser perfiden Kundenabzocke und Kundennerverei. Nie wieder Roomba!

Kleinen Tipp noch: In der Gebrauchsanleitung steht, man solle den Roomba unbedingt die ganze Woche am eingeschalteten Netzteil lassen (auch wenn man ihn nur einmal die Woche nutzt und obwohl er nach wenigen Stunden wieder neu aufgeladen ist). Genau dieser Tipp führt offensichtlich letztlich zum "Einzug der unverschämt hohen Netzteilgebühr als Zusatzeinnahme für diese ehrenwerte Firma"...

Für den Verbraucher heisst das: Unbedingt den Netzstecker des Netzteils ziehen, sobald der Roomba aufgeladen ist und Pause hat!

Label

  • iRobot

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Automatische und gründliche Reinigung dank gegenläufig rotierenden Bürsten und kraftvollem Saugmotor.
  • Staub, Pollen und Tierhaare werden im beutellosen Schmutzbehälter aufgefangen.
  • Erkennt selbstständig den Raum, navigiert um Hindernisse und Abgründe, stellt sich zudem automatisch auf verschiedene Untergründe ein.

Farbe

  • Silber

Modell

  • Roomba 620

EAN

  • 5060155406954

UPC

  • 885155003577

Beurteilung

  • Gewicht (Versand):5.5 kg, Tiefe (Versand):39.7 cm, Höhe (Versand):12.7 cm, Breite (Versand):44.5 cm, Höhe:8 cm, Stromversorgungstyp:Wiederaufladbare Batterien, Garantie:2 Jahre, Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör:1 x Selbstauflade-Home Base ¦ 1 x Ladegerät

Stichworte

  • Roboterstaubsauger
EUR 359,00
(0)
---

Label

  • iRobot

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Automatische und gründliche Reinigung dank gegenläufig rotierenden Bürsten und kraftvollem Saugmotor.
  • Staub, Pollen und Tierhaare werden im beutellosen Schmutzbehälter aufgefangen.
  • Erkennt selbstständig den Raum, navigiert um Hindernisse und Abgründe, stellt sich zudem automatisch auf verschiedene Untergründe ein.

Farbe

  • Schwarz

Modell

  • Roomba 650

EAN

  • 5060155407005

Beurteilung

  • Breite (Versand):43.18 cm, Gewicht (Versand):5.35 kg, Tiefe (Versand):45.72 cm, Höhe (Versand):12.7 cm, Breite:34 cm, Tiefe:34 cm, Höhe:9.19 cm, Gewicht:3.58 kg, Stromversorgungstyp:Wiederaufladbare Batterien, Mitgeliefertes Zubehör:Seitenbürste, Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör:1 x Selbstauflade-Home Base ¦ 1 x Netzteil ¦ 1 x Staubsaugerfilter ¦ 1 x Virtuelle Wand-Set

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Staubsauger & Zubehör
EUR 419,00
(0)
---

Label

  • Neato

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Mikro-Filter
  • Anti-Allergie & Tierhaarbürste
  • Saugt systematisch in Bahnen
  • Smart Laser Mapping
  • Multi Room Cleaning
  • Room Positioning System
  • High Performance Saugleistung

Farbe

  • mattschwarz / silber

Modell

  • 945-0065

EAN

  • 0810841010508

Beurteilung

  • :: Präzise Navigation:: Multi Room Cleaning:: High Performance Saugleistung:: inklusive Anti Allergie & Tierhaarbürste

Stichworte

  • Roboterstaubsauger
EUR 409,00
(86)
mein kleiner Hauselfe
Dy B*** (4. April 2013)

Lange Zet habe ich mich gegen dieses "Spielzeug" gesträubt, doch dann habe ich mich doch von den Herren im Kollegenkreise überzeugen lassen. Der Saugroboter musste her.
Ich wollte sowieso keine kleinen Leuttürme aufstellen, die die Reihenfolge der Reinigung der Zimmer steuern, daher entschied ich mich für den 770. (Erst der 780 kann diese Lenkung durch verschiedene Abschnitte)
Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Er arbeitet bei uns im Erdgeschoß unseres Reihenhauses auf Fliesenboden, wandert dort durch Wohnzimmer, Küche und Flur. Der gröbste Schmutz und die Krümel vom Frühstück sind weg. Somit wirkt alles immer oberflächlich sauber. Das ist doch schon mal prima.
In den Ecken ist es dann nicht mehr so toll, aber da muss man dann halt am Wochenende noch mal ran.
Weniger schön ist es, dass er schwarze Möbel nicht erkennt und hier immer ungebremst dagegen fährt. Ich kann nicht sagen, ob schon Beschädigungen durch ihn entstanden sind - wir haben ja auch Kinder und jeder zeigt mit dem Finger auf den anderen ;-).
Treppenabgänge findet erkennt er allerdings problemlos und meine anfängliche Sorge zeigte sich als unbegründet.
Auch unter dem Esstisch windet er sich erstaunlich gut durch das Gewirr von Stuhlbeinen und findet eine Menge Krümel.
Die gesamte Raumabdeckung ist allerdings nicht so befriedigend. Man kann sich nie sicher sein, ob er wirklich überall hinkommt. Das Fahrmuster ist so chaotisch und jedes mal anders. Mal hält er sich lange unter der Couch auf und am nächsten Tag fährt er schnurstracks in die Küche und schaut nur kurz bei der Couch vorbei.
Die tägliche Reinigung ist einfach: Schublade raus - ausschütten (nichts für Hausstauballergiker) - Schublade rein. Allerdings muss man auch recht häufig die Bürsten reinigen: Haare und Flusen entfernen. Das ist dann schon etwas aufwenidiger.
Fazit: der iRobot ist wirklich eine Hilfe im Alltag und ein Gewinn an täglicher Sauberkeit, ersetzt aber den Staubsauger nicht völlig.
iRobot Roomba
Worobcuk, P*** (31. März 2013)

Schnelle Lieferung, gutes Gerät, unsere Erwartungen wurden bislang erfüllt. Der kleine Saugroboter reinigt den Staub und Tierhaare wie versprochen gründlich und sorgfältig.
Klappt wirklich gut, wenn man Hartböden hat.
Carsten B*** (24. März 2013)

Wir sind begeistert von dem I-Robot. Haben ein 100 qm Wohnung und sind beide berufstätig. Das Gerät schafft eine ordentliche Grundreinigung, kann natürlich nicht hinter Kommoden und Schränken saugen, logisch. Letzteres haben wir aber auch mit dem Handstaubsauger deutlich seltener gemacht als die frei zugänglichen Böden. Das Gerät kann aufgrund der Bauweise nicht die Saugkraft haben wie sagen wir mal das beste aktuelle herkömmliche Gerät am Markt. Aber die Saugkraft reicht und wir saugen jetzt auch viel öfter, da wir halt ja nur zwei drei Möbelstücke verrücken morgens, die Türen schließen, auf den Knopf drücken und dann arbeiten gehen. Abends wartet der Roboter dann in der Ladestation und wird manuell gesäubert was 5 Minuten dauert. Diese virtuellen Wände brauchen wir gar nicht, obwohl wir einen Wohn-Ess-Küchenbereich haben der schon von anspruchsvoller Architektur sein sollte für das Programm des Geräts (Chaosprinzip). Dennoch ist der ca. 60 qm große Bereich Abends gut sauber.
Wir sind begeistert
iRobot
Andrea H*** (22. März 2013)

Der Staubsaugerroboter ist eine Riesenhilfe, nur die Ecken muss ich noch etwas "nacharbeiten". Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen. Unbedingt empfehlenswert!
Alles perfekt
Vera S*** (13. März 2013)

Besser konnte der Saugroboter nicht sein! Völlig unproblematisch und saugt wie ein Weltmeister. Erstaunlich leise und lädt sich selbst auf nach Saugvorgang, eine wahre Bereicherung für jeden Haushalt !
Reinigt gründlich und spart Zeit...
Lars (9. März 2013)

So ich habe mir ein wenig Zeit gelassen um eine hilfreiche Rezession zu schreiben.

Erst einmal zur Lieferung. Diese erfolgte zügig so, dass ich den Artikel schnell erhalten habe.

Betrachtet man den Preis für den iRobot überlegt man sich es lieber zweimal bevor man diesen kauft.
Ich kann den iRobot Roomba 770 nur weiterempfehlen, da ich keine großen Mankos entdecken kann. Die Kontrapunkte sind zwar mehr allerdings ist das klagen auf dem höchsten Niveau (kleinigkeiten).

Er ist im punkto Schnelligkeit nicht der größte aber dafür kann man ja entsprechend den Reinigungszyklus so programmieren das man dies nicht mitbekommt. Wenn man allerdings für kurzfristigen Besuch saugen muss empfiehlt sich der herkömmliche Staubsauger.

Das Gerät ist nicht lauter als ein herkömmlicher Staubsauger. Fernseh gucken während er arbeitet ist also ebenfalls ausgeschlossen. Ein System nach dem er arbeitet erkennt man nicht aber das Ergebnis zählt und das passt. Manchmal fährt er doch sehr grob an Möbel heran und stößt dagegen allerdings konnte ich bisher keine Beschädigungen feststellen. Das Reinigen der Bürsten gestaltet sich als sehr einfach. Den Staubbehählter könnten eine wenig mehr Volumen vertragen.

Ich habe einen Langfloor Teppich diesen lässt man am besten nicht von ihm saugen, da sonst der Behälter doch sehr rasch voll ist.

Gut ist seine flache Bauform somit kann er unter vielen Möbelstücken auch her saugen. Der Nachteil da ist wenn er unter einem ausgeht muss man sich umständlich mit der Infrarot-Fernbedienung behelfen. Trotzdem gut das es sie gibt allerdings wäre eine Funkfernbedienung besser gewesen.

Ab und an benötigt er sehr lange seine Station zu finden.

Ich mag mein wall-E und gib ihn nicht mehr her es ist ein sehr gelungenes Produkt welches man einfach nur haben muss

pro:
- reinigt gründlich
- programmierbar
- praktische Fernbedienung dabei

kontra:
- Staubbehälter etwas zu klein
- Fernbedienung leider via Infrarot statt Funk
- Bedienungsanleitung nur auf DVD
- Display leuchtet dauerhaft auf Ladestation
- Summt auf der Ladestation
tolle Hilfe
fernweh123 (9. März 2013)

Schon lange habe ich mir einen Saugroboter gewünscht und mir nun endlich einen gekauft. Wegen des guten Namens und aufgrund der Rezensionen habe ich mit für einen IRobot und aufgrund der Ausstattung, vor allen Dingen wegen des besseren Feinstaubfilters, für den Roomca 770 entschieden.
Ich habe ihn nun 2 Wochen im Einsatz und bin sehr zufrieden. Da ich unter der Woche nicht zum selber saugen komme, sieht es spätestens ab Donnerstag nicht mehr so toll bei uns aus. Wir haben viele Holzböden und gerade da sieht man die Flusen gut. Nun lasse ich menen "Robi" morgens, wenn ich im Bad bin in den unterschiedlichen Räumen laufen und es sieht jetzt immer sauber bei mir aus. Auch unter dem Bett :-)
Er kommt über alle Teppiche ohne Probleme, rauf und runter. Bisher ist er nur mal an den Füßen des Schwingsessels hängen geblieben. Deshalb lasse ich ihn noch nicht laufen, wenn ich nicht zuhause bin. Muss ich erst noch eine Weile beobachten, was ihn stört.
Die Lautstärke ist ok, stört uns nicht sonderlich. Er läuft ca. 90 Minuten, bis der Akku leer ist. Wir wohnen auf 2 Stockwerken, á ca. 70 qm. Wenn ich unten saugen möchte, trage ich ihn halt von oben, wo die Ladestation ist, nach unten, und wenn er fertig ist (er meldet sich dann), wieder nach oben zur Ladestation.
Nach jedem Saugvorgang leere ich den Behälter und blase die Feinstaubfilter aus. Ist keine Hexenwerk.
Jedenfalls bin ich rundum zufrieden. Den IRobot Roomba 770 würde ich jederzeit meiner Freundin empfehlen.
iRobot Roomba 770
Rüdiger E*** (8. März 2013)

Wir haben eine grosse Wohnung mit 3 Hunden. Das Gerät läuft täglich und ist somit eine grosse Hilfe die Wohnung von Hundehaaren sauber zu halten. Es ersetzt aber nicht den normalen Staubsauger einmal pro Woche. Unter diesem Gesichtspunkt ist das Gerät optimal.
Test in schweren Verhältnissen
Lucas S*** (6. März 2013)

Ich habe den Staubsaugerroter jetzt 1. Monat und bereits in vielen Situationen getestet, wie er zurecht kommt und was seine Saugkraft angeht.

Meine Ausgangssituation ist eine etwas verwinkelte 3 Zimmer, Küche, Bad Wohnung, größtenteils Teppichboden, in der auch mal viel herumsteht. Also eine klare Herausforderung für den Roboter, hab ich mir zunächst gedacht.

Was das Modell 770 von dem nächsten Modell 780 unterscheidet, ist eigentlich nur die Multiraumerkennung. Nur dafür jedoch einen Aufpreis von 100€ in Kauf zu nehmen wollte ich nicht.

-Raumerkennung-

In meiner Wohnung setze ich Roomba so ein, das ich alle Türen der Zimmer öffne und ihn dann einfach fahren lasse.
Was erst nach planlosen rumfahren aussieht, sind seine eigenen Algorithmen mit denen er sich vor tastet. So erkennt der Roboter meine Wohnung als einen einzelnen Raum und fährt schön alles ab.
Da in meinem Fall hier jedoch alles etwas verwinkelt ist, findet der Roboter nicht immer sofort zur Aufladestation zurück. Er tastet sich dann so lange voran bis er sie findet, doch das kann dauern.

Roomba schafft es sich aus jeder misslichen Lage zu befreien. Sollte er mal nicht weiterkommen, weil er irgendwo festhängt, wackelt und dreht er sich so lange bis er wieder befreit ist. Das funktioniert sehr gut. Auch kleinere Kanten "überfährt" er, genauso wie etwas höher gelegte Fußmatten.

Was nicht gut klappt sind lose und leichte, auf Hartboden rumliegende Teppiche, wie etwa im Badezimmer. Diese schiebt er manchmal eher an, anstatt darüber zu fahren. Auch dicke Flauschteppiche meidet der Roboter aufgrund seiner Saugetechnik, da er sich sonst bei den ganzen Flausch kaputt fahren würde.
Ansonsten saugt der Roboter auf meinem normalen verlegten Teppichboden alles, auch glattere Teppiche schafft er ganz locker.

-Reinigung-

Es ist erstaunlich was die Saugkraft alles aufsammelt. Auch wenn ich den Roboter jeden Tag fahren lasse finden sich immer viele Fussel Staub im Behälter.
Mit einer Technik, die erkennt wenn es besonders dreckig ist, fährt Roomba wie ein Besen hin und her, bis die Stelle gründlich gereinigt ist.
Das das klappt hab ich gemerkt, als Roomba sichtlich länger im Eingangsbereich und auf den Fußmatten zugange war. Und auch wo ständig die Schuhe hingeschmissen werden saugte Roomba merklich länger.
Ein sehr positiver Punkt!

Genauso toll finde ich wie der Roboter um Stuhl- und Tischbeine herumfährt. Oder sich an verwinkelt Ecken vorantastet . Er saugt unter jedem Möbelstück gründlich.

Man muss beachten: Der Roboter sollte regelmäßig selber sauber gemacht werden! In den Bürstensystem sammeln sich sehr schnell viel Dreck und Haare, die mit dem beigelegten Reinigungwerkzeug aber schnell sauber gemacht werden können. Die Filter brauchte ich bisher noch nicht zu wechseln.
Die ganze Reinigung ist aber sehr einfach. Mit zwei Klicks sind die Bürsten aus dem Roboter in der Hand.
Eine beigelegte Video-DVD, übrigens als Ersatz für ein gedrucktes Handbuch(!), zeigt das alles aber nochmal ganz genau.

-Lautstärke!-

Roomba ist ein Staubsauger und kein fahrender Schalldämpfer.
Das lauteste ist jedoch die Antriebstechnik. Wobei laut ist die auch nur, wenn man wirklich daneben steht. Fährt Roomba in einem Raum hinter geschlossener Tür, dann hört man ihn fast gar nicht mehr.
Insgesamt kann ich die Lautstärker deswegen nicht bemängeln.

-Optimale Nutzung (in meinem Fall)-

Wegen der verwinkelten Raumsituation gehe ich mit Roomba etwas anders um.

Sein Arbeit verrichtet er wirklich am besten wenn ich ihn in einen Raum setze, anmache und die Tür schließe. Er erkennt dann, das seine Basis nicht erreichbar ist und gibt einmal ein lautes Geräusch ab, wenn er fertig ist.
Somit setze ich ihn immer in den Raum, der einen Saugdurchgang gerade nötig hat und nutze seine Leistung am effektivsten aus.
Das der Roboter die ganze Wohnung saugt, dauert mir nämlich zu lange, es sei denn ich bin nicht zu Hause.
Am besten räumt man natürlich auch den Boden auf und verschiebt Möbel gegebenfalls ganz leicht, damit Roomba überall hinkommt.

-Kleines Fazit-

Ob man so einen Roboter nun wirklich braucht, muss natürlich ganz klar jeder für sich selbst entscheiden. In meinem Fall finde ich ihn total nützlich und hilfreich. Allein schon weil er mehr Saugkraft mitbringt als mein alter Staubsauger! Außerdem ist er nicht so faul wie ich beim saugen und sucht sich jede Ecke.
Zudem bin ich total fasziniert von seinem Roboterdenken und teilweise klugen Vorgehen.
Ich mag ihn!
Schicker Staubsaug-Roboter
Anonym (4. März 2013)

In der Roomba-Serie eines der teureren Geräte, aber der billigste mit Feinstaubfilter.

Im Vergleich zu Netzgebundenen Staubsaugern, ist die Saugleistung der batteriegetriebenen Roboter klein. Durch die Kombination mit einer Bürstenfunktion liefert der Roomba trotzdem vor allem auf glatten Böden ein sehr gutes Ergebnis.

Teppiche werden wegen der Saugleistung nur oberflächlich gereinigt. Das aber sehr gut und weil man die Oberfläche sieht optisch sogar gründlicher als bei reinen Saugern.

Als flaches Gerät kommt der Roomba unter viele Möbelstücke und reinigt dort gründlicher als man es sonst tun würde. Erschreckend, wieviel Schmutz der Roomba dort findet.

Die Navigation hat sich im Vergleich zu den Vorläufermodellen verbessert. Der 770 kurft suverän zwischen den Stuhlbeinen ohne die Orientierung zu verlieren.

Bei Kabeln kämpft der Staubsauger und zieht auch etwas an der Leitung. Bei normalen Stromkabeln ist das aber kein Problem. Nur bei einem schlecht befestigten dünnen Lautsprecherkabel hat mir der Roomba, das Kabel raus gerissen. Nach nur wenig Beobachtung hat man die Wohnung staubsaugersicher und kann den Roomba auch wirklich allein saugen lassen.

Nur bei der Reinigung mehrer Räume gibt es einige Abstriche: Der Roomba neigt in solch einer Situation dazu Bereiche auszulassen. Besser ist es den Roomba in einem Raum einzusperren und die weitere Räume in getrennten Saug-Aufträgen abzuwickeln.

Der Roomba 770 kann über Knöpfe an der Oberseite, durch eine zeitgesteuerte Programmierung oder über eine Fernbedienung gestartet werden.

Label

  • iRobot

Erscheinungsdatum

  • 2011-09-01

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Wird per Infrarotstrahl von Bereichen, die nicht gesaugt werden sollen, ferngehalten und erkennt stärker verschmutze Stellen, welche intensiv gereinigt werden.
  • Automatische und gründliche Reinigung dank gegenläufig rotierenden Bürsten und kraftvollem Saugmotor.
  • Staub, Pollen und Tierhaare werden im beutellosen Schmutzbehälter aufgefangen.
  • Erkennt selbstständig den Raum, navigiert um Hindernisse und Abgründe, stellt sich zudem automatisch auf verschiedene Untergründe ein.
  • Startet auf Knopfdruck oder nach Programmierung - 7 Arbeitszeiten pro Woche lassen sich vorprogrammieren.

Farbe

  • Schwarz

Modell

  • 770.04

EAN

  • 5060155404424

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Staubsauger & Zubehör
EUR 179,00
(11)
Leider nicht so ganz Toll.
Anne (19. August 2012)

Die Idee und Funktion ist gut, das Gerät kann aber leider hartnäckige Flecken gar nicht entfernen, da vom Gerät nicht genügend Druck auf den Boden ausgeübt wird.
Nachdem man vor dem Reinigen Wasser und Reinigungsmittel einfüllen muss und den Scooba nach jedem Reinigungszyklus entleeren und säubern muss, benötigt die Reinigung mittels Roboter ähnlich viel Zeit als wenn ich die relativ kleinen Flächen von Hand wischen würde.
Dieses Gerät könnte ein geniales Gerät sein, ist aber leider noch nicht. Vielleicht in ein paar Jahren..
Bringt das "Ding" was ... ?
Dr.Tsantsa (4. August 2012)

Bringt das "Ding" was??? Klare Antwort: JA !!! Der Scooba 230 stammt aus der Familie der von der Fa. Irobot vertriebenen "Putzroboter/Wischroboter" die einem die Tätigkeiten im Haushalt versüssen sollen. Der Scooba 230 ist ein sehr kompkater Putzroboter ... nicht zu vergleichen mit dem Scooba 385 (der erste Putz/Wischroboter) - die Gehäuseabmessungen sind enorm klein im Gegensatz zu seinem grossen Verwandeten (Scooba 385), der Geräuschpegel wesentlich angenehmer und nicht zu vergessen - er ist mindestens 3 mal so schnell wie sein Vorgänger (ich besitze den Vorgänger den Scooba 385 seit nunmehr 2,5 Jahren)!!! Auch die "Navigation" scheint stark verbessert - kleinere Türschwellen werden überfahren und somit steht der Reinigung von zwei Räumen gleichzeitig nun nichts mehr im Wege. Das Gerät ist äußerst flink, die Fahrgeschwindigkeit ist enorm schnell, das Reinigungsergebnis grossartig. Wichtig beim Scooba ist die Reinigung der Bodenplatte - hierauf sollte unbedingt geachtet werden, kleine Haare oder Gegenstände verfangen sich dort gern und lassen das Wasser nicht optimal aus den Austrittsdüsen hervortreten - daher gründlich Saugen bevor das Gerät zum "Wischeinsatz" kommt.
Natürlich sollte in den zu reinigenden Räumen auch eine gewisse Grundordnung herrschen - lose umherfliegende Kabel, Klamotten oder anderes Geröll was sich auf dem Boden ansammelt sollte vorher entfernt werden - der Roboter wischt eben nur - und legt keine Klamotten zusammen und räumt diese auch noch weg ;-)!!! Einziger Punktabzug (daher nur 4 Punkte) ist der Akku - bzw. dessen Ladezeit - hier wäre es fein wenn man für den Scooba 230 ein externes Akkuladegerät + 2. Akku beipacken würde!!! Die Ladezeit beträgt ca. 8 Stunden - der Akku wird im Scooba 230 geladen - die beiden verschiedenen Reinigungsmodi (40 Minuten große Reinigung) oder (20 Minuten Schnellreinigung) packt das Gerät hervorragend mit einer Tankfüllung. Entgegen vieler "Zweifler" setze ich das Gerät auf meinen Laminatböden ein - ab und zu bleibt mal ein kleines "Pfützchen" übrig - es empfiehlt sich daher nach dem Wischen kurz einmal mit einem Bodentrocknungstuch nachzuwischen - somit werden Schlieren (die eigentlich so gut wie nie entstehen) vermieden und ein aufquellen des Bodens an nicht versiegelten Stellen verhindert. In Verbindung mit einem Roomba (Saugroboter) ist dieses Gerät einfach hervorragend - somit ist eine optimale Vorreinigung gewährleistet und das Putzergebnis kann sich sehen lassen. Der Scooba 230 ersetzt natürlich nicht die "Vollreinigung" mit Schrubber und Wischer - aber er verlängert den Intervall dieser nervigen arbeiten ungemein! Praktisch ist auch der Einsatz vor der Wohungstür - ich lasse den Scooba auch gern einmal im Flur seine Arbeit verrichten - somit bleibt mehr Tagesfreizeit für anderes übrig!!! Ich würde das Gerät jederzeit wieder kaufen - klare Kaufempfehlung!!!
Montagsprodukt oder schlechte Qualität?
Alex R*** (14. Juli 2012)

Zuerst sollte ich wohl erwähnen, dass ich schon einen Irobot(Roomba 780) besitze und damit absolut zufrieden bin.

Leider war der Scooba 230 nicht so ein Glückskauf. Es hat gerade mal lange genug gedauert, dass die Rücksendegarantie abgelaufen ist, bis der Scooba Fehler produzierte. Das ärgert mich nun am meisten, es sind gerade einmal weniger als 40 Tage vergangen seitdem der Scooba bei mir eintraf...

Hier die zwei Dinge die nicht zufriedenstellend funktionieren:
- Ladevorgang (dieser funktioniert meistens, aber nicht durchgängig, auch wenn der Akku vollständig geladen ist und man das Ladekabel zieht beginnt der Ladevorgang von vorne, auch ist das Ladekabel unzuverlässig, mal wird geladen, mal nicht, bestimmt nicht gesund für den Akku).
- Wischvorgang wird nur noch manchmal durchgeführt. Er fährt los stoppt, manchmal piept er nur noch. Schaltet man ihn aus und wartet ein wenig funktioniert er wieder ein paar Minuten manchmal auch durchgängig, bis er wieder die gleichen Fehler produziert.. Heute habe ich ihn in der Wohnung stehen lassen, nach einiger Zeit begann er den Wischvorgang von allein von vorn, piepte nach einer Sekunde, fuhr eine weitere und führte dann diese Scharade fort.

Ich hoffe, dass diejenigen, die dieses Gerät nach mir kaufen weniger Pech damit haben. Aber wenn doch, dann tut euch selbst den Gefallen und sendet das Ding sofort zurück bevor ihr euch über den Verlust eures sauer verdienten Geldes ärgert, so wie ich.
Simpler als der Roomba, aber es funktioniert!!!
Dr. W*** (30. Mai 2012)


praktischer Helfer für kleine Räume! Ideal für Badezimmer und Küche
BlackSwan (21. Mai 2012)

Nach anfänglicher Skepsis und ein paar Startschwierigkeiten bin ich sehr zufrieden mit meinem kleinen Haushaltshelfer!

Die Fliesen im kleinen Badezimmer waren beim ersten Mal stumpf, also war wohl ein ganzer Beutel des Reinigungsmittels zu viel.
Ich reduzierte das Mittel um die Hälfte und das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen!

Durch die kleine Abmessung des Scoobas kommt das Gerät wirklich überall hin.
Hinter Toiletten, unter den Badezimmerschrank. In der Küche saust er zwischen den Stuhlbeinen durch und stößt auch nur ganz leicht gegen Hindernisse.
Zudem ist er leiser als unser Staubsaugerroboter.

Wenn man mit der Hand wischt, saugt man vor dem Wischen noch, wenn zu viele Haare oder Staub rumliegen, weil man sich beim Wischen hier sonst nur schwer tut. Genauso geht es auch dem Wischerroboter. Man darf hier keine Wunder erwarten.
Wenn man vorher staubsaugt und anschließend den Scooba wischen lässt, kann man von einem guten Ergebnis ausgehen.
Die ganzen Flecken, die wir im Badezimmer oder auch in der Küche hatten, wurden problemlos beseitigt. Damit hätte ich anfangs wirklich nicht gerechnet!
Hartnäckige Fettspritzer vor dem Herd konnte der Scooba nicht entfernen, aber da muss man auch per Hand ordentlich schrubben, bis das weggeht.

Auch das etwas größere Wohnzimmer hat der Scooba geschafft (knapp 20 m�) - das hat mich sehr gefreut! Auch hier kam er unter die Schränke und auch in eine kleine Nische zwischen Couch und Wand, wo ich sonst immer nur schwer hingekommen bin.

Wenn der Scooba fertig ist mit dem Raum, spielt er eine kurze Melodie und ein Häkchen leuchtet grün auf, so sieht man, dass die Reinigung erfolgreich beendet ist. Anschließend öffnet man die Tanks und schüttet das schmutzige Wasser aus.
Der Bodendeckel mit den Bürsten lässt sich ganz leicht abmachen und reinigen. Das Ganze dauert etwa 2 Minuten. Dann klippst man alles wieder zusammen und stellt den Scooba auf seine Matte und schließt das Gerät wieder ans Netz an.

Hier ist allerdings ein großer Schwachpunkt, den man erwähnen muss: Die Ladezeit des Akkus dauert schon sehr lange!
Zweimal am Tag den Scooba arbeiten lassen schaffe ich eigentlich nicht, da das Gerät 6-8 Stunden braucht, bis es wieder einsatzbereit ist.
Edit: Der kleine Scooba hat zwei Reinigungsprogramme: ein langes und ein kurzes. Mit dem Schnellprogramm (ca. 20 Min.) kann ich zwei Räume hintereinander reinigen lassen, bevor ich den Scooba wieder aufladen muss.
Das ist recht praktisch und ich nutze diese Option mittlerweile recht häufig.

Fazit: Der Preis des Scooba 230 ist schon sehr ordentlich für so ein kleines Gerät. Wobei die kleine Dimension eigentlich ein Pluspunkt des Gerätes ist, da es auch in kleine Nischen und unter Schränke kommt, wo ein größeres Gerät nicht hinkommt.

Man darf bei so einem Roboter nie dessen Arbeitszeit mit der eigenen vergleichen, weil sich das natürlich nie rechnet!
Ich habe jetzt seit einem halben Jahr einen Staubsaugerroboter und bin hoch zufrieden mit dem Gerät, auch wenn er länger braucht, als ich zum Staubsaugen brauchen würde. Aber in der Zeit mache ich einfach andere Dinge und spare mir die Zeit, in der ich saugen müsste.
Nur als Beispiel: Es braucht ja auch niemand zum Geschirrspülen 1.5 Stunden, so wie eine Geschirrspülmaschine.

Genauso ist es mit dem Wischroboter. Unsere Räume sind (bis auf das Schlafzimmer) alle vom kleinen Scooba zu schaffen und er macht seine Arbeit gut. Während der Scooba also die Küche putzt, kann ich gemütlich die Wäsche aufhängen oder die Betten neu beziehen.
Schade ist allerdings, dass man von den Quadratmetern her doch stark eingeschränkt ist, da 15 m� nicht gerade viel sind. Unser Wohnzimmer hat der Scooba aber auch geschafft, wahrscheinlich weil doch viele Möbel drin stehen und man nicht immer die reine Raumgröße rechnen darf, sondern auch die Möbel abziehen muss, wo er nicht drunter fahren kann.

Ich persönlich finde so einen kleinen Helfer im Haushalt sehr praktisch und wenn man so ein Gerät einmal hat, mag man es in der Regel auch nicht mehr hergeben ;o)
Gutes Gerät für kleinere Flächen
Kaltduscher (20. Mai 2012)

Ich habe den Scooba nun seit ca. 14 Tagen. Er hält was er verspricht. Räume bis 14 m2 reinigt er problemlos, vorausgesetzt man entfernt im Vorfeld Haare und gröberen Schmutz, da diesen der Scooba konstruktionsbedingt nicht aufnehmen kann. Für unsere Küche ( ca. 10 m2 und das Bad (ca 6 m 2) reicht eine Akkuladung knapp aus. In Verbindung mit dem Roomba erreicht man sehr ordentliche Reinigungsergebnisse. .
Die praktische Handhabung ist perfekt. Schmutziges Wasser raus und frisches Wasser rein, Knopf drücken - das war 's. 4 Sterne nur, weil die Ladezeit mit 8 Std. eine glatte Zumutung ist! Bei einem Gerät für über 300,00 darf man hier eine entsprechende Schnelladetechnik erwarten. Die Lieferzeiten für die Ersatzbodenplatten entsprechen den Akkuladezeiten ...
nicht so beeindruckend wie iRobot's Saugroboter, aber dennoch nützlich
Harry (18. Mai 2012)

Ich besitze den Scooba 230 schon seit längerem (in den USA gekauft) und verwende ihn in Kombination mit einem Roomba 555. Der Roomba ist so programmiert, dass er die komplette Wohnung drei Mal die Woche saugt. Den Scooba Wischroboter verwende ich im Gegensatz dazu aber nicht dafür, die kompletten Böden auf einmal zu wischen, dafür ist dieses kleine Scooba-Modell sicherlich nicht gedacht. Für gewöhnlich verwende ich ihn dafür, die am meisten beanspruchten Teile der Wohnung zu reinigen. Ein Mal die Woche lasse ich ihn das Badezimmer (kleine Fliesen) und den Bereich hinter der Küchenzeile (PVC), jeweils im kurzen Reinigungszyklus, sowie den Flur (grosse Fliessen), im langen Reinigungszyklus, zu wischen. Und ich denke, dass dies auch der von den Entwicklern angedachten Verwendung des kleien Scooba 230 entspricht. Wer denkt, dass er dieses Modell wie einen Roomba oder wie eines der grossen Scooba-Modelle zum Reinigen der gesamten Wohnung in einem einzigen Durchgang verwenden kann, wird wahrscheinlich enttäuscht werden.
Einige Nutzer des Scooba 230 beschweren sich darüber, dass er Schlieren auf den gereinigten Flächen hinterlässt, dieses Problem sässt sich dadurch lösen, indem man nur die Hälfte der vorgeschlagenen Menge an Reinigungsflüssigkeit verwendet. Der Scooba 230 hat nur einen in etwa halb so grossen Wassertank wie sein grosser Bruder, weshalb sollte man dann die selbe Menge des Reinigungsmittels hinzu fügen? Wenn man nur die Hälfte verwendet ist nicht nur das Problem mit den Schlieren gelöst, man muss auch weniger oft eine neue Flasche des Reinigers kaufen.
Der Scooba 230 braucht manchmal etwas länger um sich in einer anderen Richtung wieder in Bewegung zu setzten, nachdem er gegen ein Hindernis gestossen ist. Ich denke dies liegt daran, dass er nicht wie die Roombas über das kleine dritte Rad verfügt. Meiner Meinung nach wird dieses dritte Rad bei den Roombas dazu verwendet, die Fahrgeschwindigkeit zu messen (daher ist es schwarz/weiss gestreift, damit mit einem optischen Sensor die Drehzahl gemessen oder zumindest ein Stillstand detektiert werden kann). Ohne diese Information fällt es dem kleinen Scooba schwerer als dem Roomba, festzustellen dass er sich festgefahren hat. Aber jedesmal wenn ich dieses Problem beobachtet habe, habe ich nicht gleich eingegriffen sondern einfach abgewartet um zu sehen was nun passiert. Und jedesmal wenn sich der Scooba festgefahren hatte, hat er nach einigen Sekunden selbständig die Richtgung gewchselt und ist dann wieder weiter gefahren. Somit kann dies nicht wirklich als Problem bezeichnet werden, der Bewegungsablauf des Scooba 230 ist schlichtweg weniger ästhetisch als der meines Roombas.
Nachdem man vor dem Reinigen Wasser und Reinigungsmittel einfüllen muss und den Scooba nach jedem Reinigungszyklus entleeren und säubern muss, benötigt die Reinigung mittels Roboter ähnlich viel Zeit als wenn ich die relativ kleinen Flächen von Hand wischen würde.
Macht es dennoch Sinn, sich einen Scooba 230 zu kaufen?
In der Theorie: Nein!
In der Praxis: Ja, durchaus!
Weshalb? Wenn man von Montag bis Samstag beim Arbeiten ist, hat man wenig Lust am Sonntag Böden zu wischen. Statt dessen aber den Roboter zu füllen und bei seiner Tätigkeit zu beobachten, macht in gewisser Weise Spass. Das ist der Grund, weshalb zumindest in meinem Fall die am meisten beanspruchten Teile der Wohnung nun einmal die Woche gewischt werden. Bevor ich diesen kleinen Roboter hatte, ist dies öfters mal "ausgefallen"...
Somit trägt der Scooba 230 tatsächlich dazu bei, dass die Wohnung ordentlicher aussieht als das zuvor der Fall war.

NACHTRAG:
Nachdem ich den kleinen Roboter ca. sieben Monate in Gebrauch hatte, ist die Blase für das Frischwasser undicht. Somit rinnt beim Befüllen ein Teil des Wassers aus der Öffnung für das Schmutzwasser gleich wieder heraus. Startet man den Wischvorgang dennoch, spritzt aus den Radhäusern Wasser und die Reifen werden so nass, dass die Räder durchdrehen und der Roboter sich nicht von der Stelle bewegt. Wegen dem Totalschaden nach so kurzer Zeit revidiere ich mein ursprüngliches Urteil (4 Sterne) auf nunmehr einen Stern.
Hält er was er verspricht?
Jörg T*** (11. Mai 2012)


Kleiner Helfer für große Flächen
Andreas N*** (9. Mai 2012)


Ein Wischroboter - geht ein Traum in Erfüllung?
callisto (6. Mai 2012)


Label

  • iRobot

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Reinigt regelmäßig und Sie haben Zeit für Wichtigeres
  • Reinigt dank flacher und kompakter Bauweise auch an schwer erreichbaren Orten
  • Empfohlen für Küche und Bad (15 qm)

Modell

  • Scooba 230

EAN

  • 5060155406176

UPC

  • 885155002907

Beurteilung

  • Breite (Versand):27.6 cm, Tiefe (Versand):20.4 cm, Gewicht (Versand):1.92 kg, Höhe (Versand):15.5 cm, Breite:16.5 cm, Tiefe:16.5 cm, Gewicht:1.4 kg, Höhe:9.2 cm, Stromversorgungstyp:Wiederaufladbare Batterien, Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör:1 x Virtuelle Wand-Set ¦ Abstellmatte ¦ Akku

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Staubsauger, Staubsauger & Zubehör
EUR 105,00
(0)
---

Label

  • Dirt Devil

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Flächendeckende Reinigung durch 3-Stufen Reinigungsprogramm
  • Kehrt und saugt Hartböden und kurzflorige Teppichböden
  • 33% längere Laufzeit: 60 Minuten
  • Inklusive zusätzlicher Austauschbürsten jund Ersatzfilter
  • Lieferumfang: Dirt Devil M607 Saugroboter Spider Schwarz

Farbe

  • schwarz

Modell

  • M607

EAN

  • 4012467006071

Beurteilung

  • Schwarz

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Dirt Devil
EUR 328,00
(0)
---

Label

  • iRobot

Bindung

  • Haushaltswaren

Merkmal

  • Virtuelle Wand
  • Aero Vac Bin
  • Ladestation

Farbe

  • Anthrazit

Modell

  • Roomba 630

EAN

  • 0885155003560

Beurteilung

  • Breite (Versand):43.18 cm, Gewicht (Versand):5.35 kg, Tiefe (Versand):45.72 cm, Höhe (Versand):12.7 cm, Breite:34 cm, Tiefe:34 cm, Höhe:9.19 cm, Gewicht:3.58 kg, Stromversorgungstyp:Wiederaufladbare Batterien, Mitgeliefertes Zubehör:Seitenbürste, Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör:1 x Selbstauflade-Home Base ¦ 1 x Netzteil ¦ 1 x Staubsaugerfilter ¦ 1 x Virtuelle Wand-Set

Stichworte

  • Roboterstaubsauger, Staubsauger & Zubehör
Seiten: 10
<1> - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10
weitere interessante Shops:
Disclaimer / Impressum: ->